Adesa

Weltmusik

<< zurück

Gamashimo-Parade

Der Stolz eines jeden Stammes sind die Asafo-Krieger und Kriegerinnen, die sich in der Neuzeit nicht mehr handgreiflich mit Heldentaten bei Stammesfehden auszeichnen, sondern in Paraden die Kraft und Weisheit sowie den Stolz ihrer jeweiligen Region repräsentieren.

Gamashimo 1

Die Asafos der Ga Region im Süden Ghanas marschieren bei Anlässen wie dem Homowo Festival oder Beerdigungen und künden das Erscheinen des traditionellen Königs, des Ga Mantse an.

Bei Landstreitigkeiten spielen Asafos oftmals eine wichtige Rolle und verschaffen sich durch ihr wildes Auftreten Respekt bei den Gegnern. Lieder wie "Tötet Tausend und Tausend weitere werden kommen", erinnern an die Zeit der Stammeskämpfe und warnen den Gegner vor Grenzüberschreitungen. Dabei werden auch heute noch die Hühner und Ziegen getötet, die den Weg der Asafos kreuzen.

Gamashimo 2

ADESA präsentiert diese traditionelle Parade mit Musik, Stelzenläufern und Akrobaten in farbenprächtigen Kostümen.

Basierend auf den tiefen Bassklängen der Bleketes, dem melodiösen, hölzernen Klang der Schlitztrommel sowie den hohen Klängen der Agogo und des Bima, akzentuiert die Djembe und das Odondo mit solistischen, spannungsreichen Einlagen die Musik aus dem Süden Ghanas. Der Odondo Trommler erzählt mit sogenannten Bandtalks.

Gamashimo 3

Besetzung:

Julius Nartey
Tigari To, Perkussion, Gesang
Daniel Amponsah
Perkussion, Blekete, Gesang
Lantey Lankai
Dondo, Perkussion, Gesang
Yahaya Alhassan
Akrobatik, Jonglage, Feuerspucken
Korkoi Odametey
Tanz, Perkussion, Gesang
Nana Ansong
Flöte, Perkussion
Lawrence Otoo
Stelzen, Akrobatik, Gesang
Godwin Akakpo
Fahrrad, Akrobatik, Gesang


Elefant

<< zurück